Sonstige, bislang nicht zugeordnet

Wir trauern um unser Mitglied Mohamed Targoni

Am 8. Januar 2017 ist plötzlich und unerwartet unser Vereinsmitglied Mohamed Targoni verstorben. Mohamed war Gründungsmitglied der Darfur-Hilfe im Jahr 2004 und hat sich in den letzten 13 Jahren mit viel Engagement und Energie für die humanitäre Hilfe der Flüchtlinge in Darfur sowie für die Schulbildung von Kinder und…

Kommentare deaktiviert für Wir trauern um unser Mitglied Mohamed Targoni

Mass Rape in Darfur

Ende Oktober 2014 griff die Sudanesische Armee die Zivilbevölkerung in der Stadt Tabit in Nord-Darfur an. Die Angriffe umfassten auch Massenvergewaltigungen von Mädchen und Frauen. Human Right Watch hat dazu einen ausführlichen Bericht erstellt: MASS RAPE IN DARFUR Sudanese Army Attacks Against Civilians in Tabit Report: H U M…

Kommentare deaktiviert für Mass Rape in Darfur

430.000 neue Flüchtlinge in Darfur – 45 im Mittelmeer ertrunken

Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) beklagt in einer Pressemitteilung über Flüchtlinge in Darfur vom 11. März 2015 die anhaltende Gewalt und Straflosigkeit im westsudanesischen Darfur. „Auch zehn Jahre nach der Einschaltung des Internationalen Strafgerichtshofs gibt es keine Gerechtigkeit für Opfer von Vergewaltigungen, willkürlichen Verhaftungen, Folter und Vertreibung“, kritisierte der GfbV-Afrikareferent Ulrich Delius am Mittwoch in Göttingen. (mehr …)

Kommentare deaktiviert für 430.000 neue Flüchtlinge in Darfur – 45 im Mittelmeer ertrunken

Amnesty International: Report 2014/15 zur Lage der Menschenrechte weltweit

Am 25. Februar 2015 veröffentlicht die Menschenrechtsorganisation den „Amnesty International Report 2014/15“, der die Lage der Menschenrechte in 160 Ländern beschreibt. Selmin Çaliskan, Generalsekretärin von Amnesty International in Deutschland seit Februar 2013, wird den Bericht bereits am Dienstag, 24. Februar 2015, in Berlin vorstellen. (mehr …)

Kommentare deaktiviert für Amnesty International: Report 2014/15 zur Lage der Menschenrechte weltweit

Deutschunterricht in internationalen Grundschul-Klassen – Unterrichtshilfen

Münster (SMS) Sie kommen aus Syrien, dem Sudan, aus Togo oder Korea und brauchen Deutschunterricht: In Münsters Grund- und Förderschulen wächst die Zahl von Kindern und Jugendlichen aus Kriegs- und Krisengebieten. Sie treffen oft nach einer langen Odyssee in Münster ein, sprechen kaum Deutsch. (mehr …)

Kommentare deaktiviert für Deutschunterricht in internationalen Grundschul-Klassen – Unterrichtshilfen
Menü schließen