Aktueller Bericht über unsere Schule in Tine

2013 und 2014 war es für uns zum Teil sehr schwierig, mit unseren Ansprechpartnern in Tine  den Kontakt  zu halten, da es vor Ort keine telefonische Verbindung gab. Bewohnerinnen und Bewohner, die telefonieren  wollten, mussten außerhalb des Ortes auf einen Berg steigen, um eine Verbindung nach außen zu erhalten.

Glücklicherweise konnten wir Ende November 2014 mit dem Leiter und einem Lehrer unserer Schule in Tine telefonieren und erfuhren sehr erfreuliche Nachrichten.

Derzeit besuchen 1060 Schülerinnen und Schüler (650 Mädchen und 410 Jungen) die Schule. Es gibt zwölf Klassen, davon werden zwei Klassen der Mittelstufe im  Schulgebäude der Darfur-Hilfe unterrichtet. Darüber hinaus gibt es zehn provisorische Klassenräume auf dem Schulgelände. Es gibt zehn Lehrerinnen und acht Lehrer. Bei den Zentralprüfungen der Mittelstufe erzielten die Schülerinnen und Schüler unserer Schule die besten Ergebnisse in der Region Norddarfur.

Die Lehrer haben sich für diese große Hilfe aus Deutschland sehr bedankt.

Diese Nachricht hat uns sehr gefreut und motiviert uns, die Schule weiterhin zu unterstützen. Die Schule benötigt dringend Kreide, Schultafeln, Lehrbücher  und einen Wassertank. Dafür werden wir einen Teil des gespendeten Geldes zeitnah zur Verfügung stellen. Darüber hinaus planen wir den Ausbau der Schule, da die provisorischen Klassenräume bei extremen Witterungsbedingungen (Regenzeit, heiße Sommerzeit) nicht genutzt werden können.

Für dieses Vorhaben freuen wir uns über weitere Spenden.

Menü schließen