Archiv der Kategorie: Allgemein

Sonstige, bislang nicht zugeordnet

Aktuelles von unserem Schulprojekt in Tine, Juni 2017

Unser Vorstandsmitglied Adam Eltom konnte im Juni  mehrere Telefonate mit Mohamed Saleh Omer, dem Direktor unserer Schule in Tiné/Tschad führen.                                              

Aktuell befinden sich 1170 Schülerinnen und Schüler in 17 Klassen, davon sind 9 Klassen für Schülerinnen. 90 kleine Kinder im Alter zwischen 4-6 Jahren besuchen eine Art Vorschule.

Insgesamt unterrichten 19 Lehrerinnen und Lehrer und 3 Betreuerinnen (für die kleinen Kinder) die Kinder und Jugendlichen an der Schule.

Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule in Tiné

Die verantwortlichen Lehrerinnen und Lehrer, die Eltern als auch die Kinder und Jugendlichen sind sehr dankbar für die Unterstützung, die sie von unserem Verein erhalten. Im Schuljahr 2016/2017 wurde unsere Schule als drittbeste Schule in Nord-Darfur eingestuft.

provisorische Dächer einiger Klassenräume

Es gibt einiges, was in der Schule renovierungsbedürftig ist: WCs müssen erneuert werden, 9 provisorische Klassenzimmer befinden sich in einem schlechten Zustand und müssten renoviert werden.

provisorische Schule

Es gibt 3 weitere kleinere Schulen in dem Ort Tine, die sich auch an unseren Verein gewandt haben und dringend Unterstützung bei dem Kauf von Schulmaterial und vieles mehr haben.

Wir werden deshalb sowohl unsere Schule als auch die anderen Schulen weiterhin finanziell unterstützen, damit sie die tolle Bildungsarbeit für die Kinder und Jugendliche in Tiné weiterführen können.

Wir trauern um unser Mitglied Mohamed Targoni

Am 8. Januar 2017 ist plötzlich und unerwartet unser Vereinsmitglied Mohamed Targoni verstorben. Mohamed war Gründungsmitglied der Darfur-Hilfe im Jahr 2004 und hat sich in den letzten 13 Jahren mit viel Engagement und Energie für die humanitäre Hilfe der Flüchtlinge in Darfur sowie für die Schulbildung von Kinder und Jugendlichen eingesetzt. Er hinterlässt eine große Lücke in unserem Verein. Seine Warmherzigkeit und Freundlichkeit werden uns sehr fehlen.

430.000 neue Flüchtlinge in Darfur – 45 im Mittelmeer ertrunken

Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) beklagt in einer Pressemitteilung über Flüchtlinge in Darfur vom 11. März 2015 die anhaltende Gewalt und Straflosigkeit im westsudanesischen Darfur. „Auch zehn Jahre nach der Einschaltung des Internationalen Strafgerichtshofs gibt es keine Gerechtigkeit für Opfer von Vergewaltigungen, willkürlichen Verhaftungen, Folter und Vertreibung“, kritisierte der GfbV-Afrikareferent Ulrich Delius am Mittwoch in Göttingen. Weiterlesen