Schlagwort-Archive: Schule in Tiné

Erfreuliche Nachrichten von unserer Schule in Tine: Neubau von Klassenräumen dank Spenden von Darfuris, die in vielen Ländern der Welt verstreut leben

Wir hatten darüber berichtet, dass vor einigen Monaten einige Klassenräume unserer Schule in Tine abgebrannt waren. Untersuchungen haben ergeben, dass es sich leider um Brandstiftung handelt. Daraufhin gab es einen Aufruf an die in vielen Ländern der Welt lebenden Darfuris, für den Neubau von den fehlenden Klassenräumen zu spenden. Unser Vorstandsmitglied Fadul Andusa reiste im November nochmals nach Tine/Tschad, um vor Ort mit den Verantwortlichen dafür Sorge zu tragen, dass die gespendeten Gelder für den Bau der Klassenräume verwendet werden, aber auch noch einige andere Angelegenheiten bezüglich der Schule und der anderen Schulen in Tine zu klären.

Einige Eindrücke von der Reise Fadul`s sowie von dem Bau der neuen Klassenräumen sind auf den folgenden Bildern zu sehen. Ein ausführlicher Bericht zur Reise werden wir zeitnah veröffentlichen. Die Kinder und Jugendliche, die Lehrerinnen und Lehrer, die Elternschaft – alle freuen sich, dass der Schulbetrieb jetzt wieder aufgenommen werden kann und sind über die Spenden sehr dankbar. Fadul hat auch 1.000 Euro von der Darfur-Hilfe an andere Schulen in Tine übergeben, damit diese Schulmaterial anschaffen können.

Schülerinnen vor brandgeschädigten Klassenraum
Schülerinnen auf Schulhof mit Fadul
Bau neuer Klassenräume
Bausteine für Bau von neuen Klassenräumen
fertiggestellte neue Klassenräume

Traurige Nachrichten von unsere Schule in Tiné

Vor einigen Tagen (Ende August 2018) hat uns die traurige Nachricht aus Tine erreicht, dass einige Klassenräume unserer Schule abgebrannt sind. Die Verantwortlichen vor Ort gehen davon aus, dass es sich um Brandstiftung handelt. Wir sind geschockt. Gerade nach unserem Besuch im Februar – bei dem wir so beeindruckt waren von dem Engagement der Schulgemeinschaft – Lehrerinnen und Lehrer, Eltern und der Schülerinnen und Schüler – ist dieser Brand ein herber Rückschlag für die Schule. Sobald wir weitere Informationen haben, werden wir darüber berichten. Jetzt ist es wichtig, für Spenden zu werben, damit der Schaden möglichst bald wieder behoben werden kann.

Beschädigte Außenfassade eines Klassenraums


Abgebrannter Klassenraum

Schülerinnen haben ihren Klassenraum verloren

Hashim Suleiman, unsere Vertrauensperson vor Ort, zeigt die entstandenen Schäden

Umsetzung der geplanten Maßnahmen haben begonnen

Im Mai 2018 haben wir von den Verantwortlichen der Schule Bilder erhalten, die uns zeigen, dass ein großer Teil der geplanten Maßnahmen, die wir bei unserem Besuch im Februar dieses Jahres mit den Verantwortlichen vor Ort besprochen hatten, bereits umgesetzt worden sind:
Bau neuer Toiletten
Kauf von Matten, Stühlen, Schreibtischen und Tafeln

Dies konnte dank der gespendeten Gelder unseres Vereins erfolgen, herzlichen Dank an alle Unterstützer*innen, es ist schön zu sehen, wie sich die Schule weiter entwickelt.

Bau neuer Toiletten, daneben zu sehen noch die alte Toilette

Blick von außen auf die neu gebauten Toiletten Schülerinnen und Schüler (getrennt) und Lehrerinnen und Lehrer (getrennt)

Schultafeln und Stühle

Matten für Fußböden in Klassenräume, Schreibtische, Stühle

Erste Eindrücke von der Reise zu unserem Schulprojekt in Tiné/Tschad, Februar 2018

Liebe Unterstützer*innen, liebe Spender*innen, liebe Interessierte,

nach 6 Jahren war es uns nun endlich wieder möglich, unser Schulprojekt vor Ort zu besuchen. Die unsichere Lage in dieser Region verhinderte in der Vergangenheit eine Reise nach Tine.     Wir sind natürlich grundsätzlich immer im Austausch mit den Verantwortlichen vor Ort, aber dies kann  die persönliche Begegnung nicht ersetzen. Die Lehrer*innen und auch politisch Verantwortlichen in Tine haben sich über unser Kommen sehr gefreut. Wir werden in den nächsten Wochen ausführlich auf unserer Homepage über diesen Besuch berichten. In der Woche, in der wir vor Ort waren, fanden gerade die zentralen Prüfungen statt, was auf einem der Bilder sehr schön zu sehen ist. Wir sind beeindruckt von dem Engagement der Lehrer*innen und wie sich die Schule entwickelt und vergrößert hat. Dies konnte dank der finanziellen Unterstützung unseres Vereins geschehen. Dafür schon an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an alle Spender*innen von uns und vor allem auch von den Verantwortlichen der Schule!

Zentralprüfungen

 

Morgendliche Aufstellung der Schülerinnen und Schüler nach Altersstufen

 

Lehrer*innenkollegium der El-Keffah-Schule

 

Besprechung mit Lehrerinnen und Lehrer

Darfur-Hilfe e. V. unterstützt seit mehr als 13 Jahren Bildungsprojekte in Tschad

Im Dezember 2017 fand die Mitgliederversammlung unseres Vereins Darfur-Hilfe statt. Neben den Formalien haben wir über die Entwicklung unseres Schulprojektes in Tine/Tschad gesprochen. Nach Rückmeldungen der Verantwortlichen vor Ort, ist unsere Schule die größte und auch erfolgreichste Bildungseinrichtung für Kinder der geflüchteten Menschen aus Darfur nach Tschad. Alle hoffen, dass wir sie vor Ort besuchen…voraussichtlich werden zwei Mitglieder von uns im Februar 2018 hinreisen, Berichte dazu folgen…..

Darfur-Hilfe tagte in Münster