Hervorgehobener Artikel

Einführung

Bürgerkrieg, Verfolgungen, Vergewaltigungen – die Situation in der Region Darfur im Sudan ist aufgrund des seit März 2003 andauernden Bürgerkrieges dramatisch. Mit dem Schulprojekt für Darfur-Flüchtlinge will die Darfur-Hilfe e.V. den Kindern in Flüchtlingslagern bessere Chancen bieten.

 

Darfur-Hilfe e.V.

Deswegen wurde Anfang des Jahres 2004 der Verein „Darfur-Hilfe“ mit Unterstützung der Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) und des internationalen Zentrums der Universität Münster „Die Brücke“ gegründet.

Der Verein widmet sich der humanitären Unterstützung der hilfsbedürftigen Menschen in der Darfur-Region mit Gesundheitsversorgung und Nahrungsmittelhilfe, vor allem in Notstandsgebieten, bei Krieg und Hungersnot.

Geldspenden und die Zusammenarbeit mit lokalen, regionalen, nationalen und internationalen Kräften helfen, diese Ziele zu verwirklichen. Darüber hinaus informiert die Darfur-Hilfe regelmäßig über Entwicklungen in dieser Region des Sudans.

Der Verein „Darfur-Hilfe“ ist offen für alle interessierten Menschen und sehr dankbar für jede Art von Unterstützung.

Auf dieser Website finden Sie Nachrichten und Termine sowie Informationen zum Mithelfen und Spenden.

Südsudan: UN-Koordinator für humanitäre Hilfe ausgewiesen

Nach der Ausweisung des Koordinators der Vereinten Nationen für humanitäre Hilfe im Südsudan, Toby Lanzer, hat die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) gefordert, den Druck auf die Bürgerkriegsparteien in dem ostafrikanischen Staat zu verstärken, um dort das anhaltende Morden und die Massenflucht einzudämmen. Weiterlesen

430.000 neue Flüchtlinge in Darfur – 45 im Mittelmeer ertrunken

Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) beklagt in einer Pressemitteilung über Flüchtlinge in Darfur vom 11. März 2015 die anhaltende Gewalt und Straflosigkeit im westsudanesischen Darfur. „Auch zehn Jahre nach der Einschaltung des Internationalen Strafgerichtshofs gibt es keine Gerechtigkeit für Opfer von Vergewaltigungen, willkürlichen Verhaftungen, Folter und Vertreibung“, kritisierte der GfbV-Afrikareferent Ulrich Delius am Mittwoch in Göttingen. Weiterlesen

Amnesty International: Report 2014/15 zur Lage der Menschenrechte weltweit

Am 25. Februar 2015 veröffentlicht die Menschenrechtsorganisation den „Amnesty International Report 2014/15“, der die Lage der Menschenrechte in 160 Ländern beschreibt. Selmin Çaliskan, Generalsekretärin von Amnesty International in Deutschland seit Februar 2013, wird den Bericht bereits am Dienstag, 24. Februar 2015, in Berlin vorstellen. Weiterlesen

Deutschunterricht in internationalen Grundschul-Klassen – Unterrichtshilfen

Münster (SMS) Sie kommen aus Syrien, dem Sudan, aus Togo oder Korea und brauchen Deutschunterricht: In Münsters Grund- und Förderschulen wächst die Zahl von Kindern und Jugendlichen aus Kriegs- und Krisengebieten. Sie treffen oft nach einer langen Odyssee in Münster ein, sprechen kaum Deutsch. Weiterlesen