Deutschunterricht in internationalen Grundschul-Klassen – Unterrichtshilfen

Münster (SMS) Sie kommen aus Syrien, dem Sudan, aus Togo oder Korea und brauchen Deutschunterricht: In Münsters Grund- und Förderschulen wächst die Zahl von Kindern und Jugendlichen aus Kriegs- und Krisengebieten. Sie treffen oft nach einer langen Odyssee in Münster ein, sprechen kaum Deutsch. Eine große Herausforderung in der Integrationsarbeit auch für Pädagogen in Schulen.

Konzept zur Sprachförderung von Kindern mit geringen Deutschkenntnissen

Für ihre tägliche Unterrichtsarbeit im Deutschunterricht bekommen Münsters städtische Grundschulen jetzt von Krystyna Strozyk Unterstützung, teilt das Presseamt der Stadt Münster im Novermber 2014 mit. Die Grundschullehrerin und Fachleiterin im  Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung in Münster hat ein Konzept zur Sprachförderung von Kindern mit geringen Deutschkenntnissen erarbeitet. Sprachliche Übungen zum Hören und Nacherzählen, Training für den Wortschatz, Leseübungen helfen überdies beim Erlernen von Deutsch als Zweitsprache.

Handreichung zum Deutschunterricht

Das Schulamt stellt den Grundschulen diese Handreichung zum Deutschunterricht mit ihren didaktisch-methodischen Hinweisen zur Verfügung. Zum Paket für gute Lernchancen in international zusammengesetzten Klassen zählen auch Bücher, Bild- und Wortkarten und Spielmaterial.